Zum Hauptinhalt springen

Infos

Tanzrausch statt Vollrausch

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) verzeichnet auch in diesem Jahr einen Rückgang von Alkoholmissbrauch von 1,8 % bei Jugendlichen zwischen 10 und 19 Jahre. Die Aktion "Tanzrausch statt Vollrausch" des ADTV in Kooperation mit der eSWe trägt mit Ihren rund 160 Aktionstanzschulen einen großen Teil dazu bei. Trotz des rückläufigen Trends ist es unumgänglich auch in Zukunft die Aktion "Tanzrausch statt Vollrausch" bundesweit fortzuführen und zu forcieren.

Wir, die Tanzschule Driese unterstützen diese Aktion und bitten Sie verehrte Eltern mit darauf zu achten. Weg von der Straße, rein in die Tanzschule ist doch ein guter erster Schritt.  

Tanzen hält den Geist fit!

Sich zu Musik bewegen, auf den Partner einstellen, Schrittfolgen lernen, Bewegungen vorausplanen: weil Tanzen körperliche Aktivität mit musikalischer Interaktion verbindet. Nicht nur Körperhaltung, Aufmerksamkeit, Denkfähigkeit sondern auch die Reaktionszeit wird trainiert und verbessert. Festgestellt wurde das in einer wissenschaftlichen Studie der Ruhr-Universität-Bochum.

"Schüler, die musizieren...

... und tanzen, sind weniger aggresiv als ihre Mitschüler,  die das nicht tun", sagt Prof. Dr. G. Kreutz, Oldenburg. Studien zufolge könne schon ein halbjähriger Tanzkurs zum Beispiel helfen, Aufmerksamkeit und geistige Flexibilität zu verbessern. Die Gedächtnisleistung steigt!